Seelsorge im Haus St. Martin

Damit die Seele ein Zuhause hat

Seelsorge im Haus St. MartinSeelsorge im Haus St. Martin versteht sich als ein offenes persönliches Angebot der Begegnung und Begleitung aller Menschen, die im Haus St. Martin leben und arbeiten.

 

 

 

Weiterlesen...

Für Heimbewohner und Angehörige

Seelsorge im Haus St. MartinSeelsorge im Haus St. Martin versteht sich als eine wertschätzende Begegnung und Begleitung alter Menschen im Heimalltag. Wenn von „Seelsorge“ die Rede ist, ist der ganze Mensch gemeint: Seelsorge geht aufs Ganze - sie will den Menschen in allen seinen Dimensionen ansprechen und begleiten - im Leben und auch im Sterben.

Weiterlesen...

Auf Bedürfnisse eingehen

Seelsorge im Haus St. Martin geht auf die Bedürfnisse nach menschlicher Nähe, nach Wertschätzung und Würdigung der Person und Lebensgeschichte ein. Sie respektiert den alten Menschen in seiner Persönlichkeit und unterstützt ihn in seinem Wunsch nach Autonomie und Fürsorge. Seelsorge im Haus St. Martin kommt beim Einzug eines Heimbewohners, bei Krisen und im Sterbeprozess besonders zum Tragen.

Sie begleitet Bewohner und ihre Angehörige in diesen existentiellen Erfahrungen und steht Angehörigen beim Tod einer Bewohnerin oder eines Bewohners zur Seite. Besonders wichtig ist ihr die Abklärung der Wünsche und Bedürfnisse der Heimbewohner bezüglich einer seelsorglichen Begleitung in ihrem Leben und bei ihrem Sterben.

Weiterlesen...

Persönlicher Glaube und Spiritualität

Seelsorge im Haus St. Martin ist überkonfessionell und wendet sich allen Heimbewohnern zu - unabhängig davon, ob sie einer religiösen Gemeinschaft nahe stehen, gläubig oder ungläubig sind. Sie respektiert die persönliche Lebens- und Glaubensgeschichte der alten Menschen und ist bestimmt von einer wahrnehmenden Betreuung und Begleitung.

Weiterlesen...

Ehrenamtliche Mitarbeiter

Ehrenamtliche Mitarbeiter im Haus St. MartinSeelsorge im Haus St. Martin kann nicht von einem Menschen alleine geleistet werden. Sie ist getragen vom Zusammenwirker vieler Menschen, die in ihrer Zuwendung zu den Heimbewohnern, in ihrer Bereitschaft zu einem aufmunternden Wort, zu einem Gespräch, einem Spaziergang u.ä. gleichermaßen seelsorglich tätig sind.

Weiterlesen...
Zum Seitenanfang