Sterben ist ein einzigartiger Prozess und genauso individuell wie jeder einzelne Mensch selbst. Sterbebegleitung orientiert sich deshalb an den individuellen Bedürfnissen des Sterbenden und seiner Angehörigen.

Die Betreuung eines sterbenden Heimbewohners wird dem momentanen Befinden des Sterbenden angepasst. Vertraute Mitarbeiter des Betreuungsteams kümmern sich um das Wohlergehen des Sterbenden und seiner Angehörigen, so dass eine ruhige und wohltuende Atmosphäre entstehen kann. Die Mitarbeit von Angehörigen wird geschätzt und anerkannt. Angehörige werden während des Sterbeprozesses individuell begleitet und miteinbezogen. Sie werden beim Abschiednehmen unterstützt und begleitet - auch über den Tod der Bezugsperson hinaus.

Sterben ist das natürliche Ende des Lebens und hat seinen Platz in unserem Heimalltag.

Palliative Care im Haus St. MartinEin würdiger Umgang mit Sterben und Tod ist uns wichtig. Wir pflegen eine Abschiedskultur mit Ritualen, um Abschied zu nehmen und Trauer zu verarbeiten. Auf Wunsch wird auch gerne die Seelsorge informiert. Sie kann Sterbenden und ihren Angehörigen Unterstützung anbieten durch persönliche Gespräche, Segnungen und Gebete. Wird dies gewünscht, nimmt sie auch gerne Kontakt zu katholischen Priestern, evangelischen Seelsorgern und Vertretern anderer Religionsgemeinschaften auf.

Zum Seitenanfang